Bundeswettbewerb 2022

Bundeswettbewerb 2022

Nach vielen fleißigen Trainingseinheiten stand für Franz, Henri, Xenia und Antonia der Saisonhöhepunkt an – die deutschen Schülermeisterschaften. Dieses Jahr durfte der Zschornewitzer RC nach Bremen reisen, um gemeinsam mit den anderen Vereinen aus Sachsen-Anhalt gegen die anderen Bundesländer anzutreten.

Beginnend mit der Langstreckenregatta am Freitag konnten sich unsere Sportler gute Plätze in den Finals errudern. Franz belegte in der 3.000m Distanz den 10. Platz und sicherte sich dadurch eine gute Position im B-Finale. Henri schaffte es leider nur auf Platz 26, wodurch er im D-Finale angetreten ist. Xenia fuhr zur Langstrecke auf Platz 15 und ist damit im C-Finale. Antonia ist mit ihren Viererpartnern aus Halle siebte geworden und rudert damit im B-Finale mit. Insgesamt konnte der Ruderverband Sachsen-Anhalt an Tag 1 schon gut vorlegen.

Zwischen den beiden Regatten steht für die Jungen und Mädchen der Altersklassen 12-14 am Samstag ein allgemeiner Athletikwettkampf an, bei welchem Koordination, Kondition und Geschick abverlangt wurde. Bei diesem Wettkampf konnten die Anhaltiener an die Leistungen vom Vortag anknüpfen.

Am letzten Tag stand die Bundesregatta mit den gesetzten Finals auf dem Programm. Bei teils widnigen Bedingungen konnte der Zschornewitzer RC folgende Platzierung einfahren:

Henri im Einer2. Platz im D-Finale
Franz im Einer1. Platz im B-Finale
Xenia im Einer4. Platz im C-Finale
Antonia im Doppelvierer2. Platz im B-Finale

In der Gesamtwertung gewinnt der Ruderverband Sachsen-Anhalt den diesjährigen Bundeswettbewerb.

-Bilder werden nachgereicht-

Oh, hallo 👋 Schön, dich zu treffen.

Trag dich ein, um regelmäßig Neuigkeiten in deinen Posteingang zu bekommen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner