Traditionelles Nikolausrudern beendet die Rudersaison 2018

Traditionelles Nikolausrudern beendet die Rudersaison 2018

Kein Sonnenschein und ruhige See, dafür Regen und Wind begleiteten die Ruderboote zum Nikolausrudern. Der Weihnachtsmann(Frau) im Motorboot hatte große Mühe die Ruderboote unter Kontrolle zu bringen. Sechs Vierer, ein Zweier und ein Einer versammelten sich zur letzten Ausfahrt auf der „Gurke“. Ein Bild was nicht  alltäglich ist, trugen doch alle Ruderer rote Zipfelmützen. Ruderfreunde, Eltern und Großeltern verfolgten das Geschen am Land, es war wieder ein emotionales Erlebnis.

Das Ruderhaus war weihnachtlich geschmückt und im Anschluß des Ruderspektakels  versammelten sich alle, im Vereinshaus bei Kaffe, Plätzchen, Stolle sowie Glühwein und Kinderpunsch.

Vereinsvorsitzeder Thomas Renner gab sein Statement über das Ruderjahr 2018. Er lobte die große Ruderfamilie, sprach von Erfolgen, Trainingslagern, Arbeitseinsätzen und den Erhalt der Sportstätte, aber auch von der Existenz der Regattastrecke, die fast 1m Defizit aufweist und nur noch bis 900m befahrbar ist. Er sprach auch sein Dank an die Sponsoren aus, denn ohne sie sei es schwierig Wettkämpfe und die Anschaffung von Bootsmaterial  zu bewerkstelligen und solch Domizil zu erhalten.  

Trainer wurden für ihr Engagement bei der Betreuung und Ausbildung der Sportler geehrt. Zu ihnen gehören Alexander und Yvonne Stein,  Falk Brämer sowie Andreas und Thomas Renner. Carmen Matschok erhielt das Dankeschön für ihr Engagement in der BBP-Gruppe. Für den Aufbau und Betreuung der Senioren- Frauenmannschaft nahm Carsten Brämer die Glückwünsche entgegen.

Traditionell wurden auch Eltern für ihre engagierte Mitarbeit beim ZRC mit einen Präsentkorb geehrt. In diesem Jahr konnte diese Ehrung  das Ehepaar Harnisch entgegennehmen.

Anschließend berichtete Trainerin Andrea Senst von den Erfolgen und Platzierungen in diesem Jahr und nannte die Medaillenplätze für das zu Ende gehende Ruderjahr.

Mit 41 Siegen, 42 2Plätzen und 32 3Plätzen kann der Zschornewitzer RC auf das Erreichte stolz sein. Darunter 9 Landesmeister und 5 Goldmedaillen bei den Deutschen Schülermeisterschaften in München.

Die Ehrung der erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler, welche die Trainerin vornahm, war dann der Höhepunkt des Tages. Bei den Mädchen ging der Wanderpokal an die 11 jährige Lena Scherfel, gefolgt von Alia Harnisch und Joyce Surosz. Ben Uhlig empfing den Pokal bei den Jungen. Hans Witte und Tom Brämer folgten auf Platz 2 und 3. Lena Scherfel konnte auch den Pokal als erfolgreichste Steuerfrau entgegen nehmen.  

Für ihre siebenjährige Trainertätigkeit wurde Andrea Senst als Erfolgreiche Trainerin 2018 mit einem Pokal geehrt.

Ein gemütliches Beisammensein und ein Wiedersehen mit ehemaligen Ruderern, die in den Jahren 2002-2004 Erfolge für den ZRC erruderten und es sich nehmen ließen auch in den Vierer zu steigen gaben an diesem Tag das Prädikat „wertvoll“.

Oh, hallo 👋 Schön, dich zu treffen.

Trag dich ein, um regelmäßig Neuigkeiten in deinen Posteingang zu bekommen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner