Volles Meldefeld zur Frühjahrsregatta und letzte Taufe für die nächste Zeit

Volles Meldefeld zur Frühjahrsregatta und letzte Taufe für die nächste Zeit

– Frühjahrsregatta –

Mit fast 300 Meldungen in 60 Rennen hatten wir in diesem Jahr wieder ein volles Meldefeld zur Frühjahrsregatta. Am 29. April reisten 18 Vereine aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg am Zschornewitzer See an, um sich auf unserer eigenen Regatta gegeneinander zu messen. Vorwiegend im Kinder- und Jugendbereich, starteten die Sportlerinnen und Sportler der Altersklassen 10 – 18 in allen erdenklichen Bootsklassen. Bei eher kühlen Temperaturen und grauer Wolkendecke kamen trotzdem spannende Rennen zusammen.

Der erste Startschuss fiel 9 Uhr. Anschließend ging es für die Mannschaften in 10-Minuten Abständen vom Einer bis zum Doppelvierer in unterschiedlichen Konstellationen und Neubesetzungen auf ihre erste Wettkampfprobe. Während unsere Kleinsten noch die 500m-Strecke absolvierten, mussten sich die Größeren über die 1000m kämpfen. Auf beiden Distanzen gab es regelmäßig ganz knappe Entscheide zu sehen und generierten damit wieder ganz besondere Gänsehaut-Momente an der “Gurke”. Neben unsere jungen Sportlern hatten sich dieses Jahr auch einige Senioren (19-26 Jahre) am Start eingefunden. Vorwiegend in Doppelzweiern fuhren sie teils als volles Feld mit 6 Booten die Regattastrecke herunter.

Der ZRC konnte an diesem Tag 8 Siege einfahren.

Insgesamt war es wieder eine super Regatta mit vielen Rennen und einem klasse Publikum. Wir möchten uns ausdrücklich bei allen Sportlern, Trainern, Wettkampfrichtern und Helfern für die gute Organisation bedanken und freuen uns bereits auf nächstes Jahr.

Bilder von Christian Gerhart und Andrea Senst

– Taufe –

Noch bevor das letzte Rennen runtergefahren ist, standen unsere fleißigen Helfer schon bereit zum Abbau. Mit dem ertönen des letzten Zieleinlaufs des Tages hieß es für uns wieder: “Viele Hände, schnelles Ende”. Dank des unermüdlichen Einsatzes Aller konnte der Rückbau der Regatta binnen 1,5h komplett erfolgen.

Anschließend konnte der letzte Programmpunkt des Tages angegangen werden: Die Taufe eines neue Bootes – ja, zugegeben, schon wieder 😉

Mit der Varese komplettieren wir unseren Fuhrpark und sorgen damit auch in den Bereichen der Senioren und Masters für ausreichend Bootsmaterial.

Wir wünschen den rudernden Mannschaften allseits gute Fahrt und immer eine Hand breit Wasser unterm Kiel. – Riemen und Dollenbruch!

Oh, hallo 👋 Schön, dich zu treffen.

Trag dich ein, um regelmäßig Neuigkeiten in deinen Posteingang zu bekommen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.